Ein eigenes Modellflugzeug bauen und fliegen, Grundschulprojekt des Modellflugvereins Condor e.V. aus Würselen gestartet.

Gruppenbild

Ein eigenes Flugzeug bauen und fliegen – unter diesem Motto startete am 26. April das wegen Corona lange auf Eis gelegte Grundschulprojekt des Modellflugvereins Condor e.V. aus Würselen an den Grundschulen in Broichweiden und Linden-Neusen.

Die engagierten Mitglieder des Vereins hatten dieses Projekt für interessierte Kinder im Rahmen der Projektwoche der beiden Grundschulen angeboten und die Resonanz war groß. Mit insgesamt 19 Jungen und Mädchen der vierten Klassen wurde fleißig gewerkelt, geklebt und geübt.
Man hatte sich für das Modell „FT Explorer“ entschieden, ein freies Modell der Marke FliteTest, das als Gleiter und auch als Motor-Modell ausgebaut werden kann.
Nach zahllosen Stunden der Vorbereitung durch die Mitglieder und auch viele freiwillige Helfer aus der vereinsinternen Jugendabteilung konnte es nach den Osterferien endlich losgehen. Vier Tage lang bastelten die Kinder gemeinsam mit den Condorianern begeistert an Leitwerk und Tragflächen, und am Ende der Woche durfte jede/r Jungpilot/in stolz das eigene Flugzeug mit nach Hause nehmen.
Während der Bastelarbeit vermittelten die Vereinsmitglieder den Kindern natürlich auch ganz nebenbei einige Grundlagen rund um den Flug-Modellbau, denn Nachwuchs ist bei Condor e.V. immer gerne gesehen.

Jeden Samstag von 15 bis 18 Uhr trifft sich auf dem Modellflugplatz im Elchenrather Feld (fürs Navi: Kaisersweg) die Jugendgruppe. Hierzu sind alle Kinder herzlich eingeladen, mit ihrem selbst gebauten „FT Explorer“ vorbeizukommen und ihr Modell fliegen zu lassen. Die Jugendabteilung stellt am Platz Motormodule zur Verfügung, mit denen das Gleiter-Modell mit wenigen Handgriffen umgebaut werden kann, sodass die Kinder mit Hilfe einer Lehrer-Schüler-Fernsteuerung zusammen mit einem Vereinsmitglied erste richtige Flugerfahrung sammeln können.

Ermöglicht wurde das Projekt unter anderem durch die Unterstützung bei der Beschaffung und Finanzierung der Flieger-Bausätze durch das Würselener Traditionsgeschäft Modellbau Drescher, sowie durch die Firma Composite RC Gliders mit Hardware für ein Motor-Modul und das spontane Plotten von Aufklebern.

Besucher – kleine wie große – sind beim Modellflugverein Condor e.V. immer gern gesehen.